Yangsheng

Die Med. Gesellschaft f. Qigong Yangsheng - Colmantstr. 9, 53115 Bonn, Tel: 0228 696004 - beschreibt „Yangsheng“ wie folgt:

Yangsheng bedeutet „Pflege des Lebens“. Dieser Begriff bezeichnet die lange Tradition der Kultivierung des Lebens auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene. Hierzu zählen die Übungen des Qigong ebenso wie Ernährung, Kleidung, menschliches Verhalten, Einordnen in natürliche Gegebenheiten wie Tages- und Jahreszeiten und das weite Spektrum der Bildung und Kunst. Besonders enge Verbindungen bestehen zu Philosophie, Dichtung, Musik, Kalligraphie und Malerei, zu deren Genuss und Ausübung. Die Übungen des Qigong werden damit in einen weiten kulturellen Rahmen gestellt.

Der Anwendungsbereich von Qigong ist breit und umfasst Gesundheitsbildung, Gesunderhaltung, Prävention, Therapie chronischer Erkrankungen, Linderung von Beschwerden, Rehabilitation, Schulung von Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit, Entspannung und Stressreduktion, Bereicherung für künstlerische Tätigkeit.

Durch die Möglichkeit, die Übungen gemäß den individuellen Bedingungen anzupassen und auszuwählen, können Qigong-Übungen unabhängig vom Alter und weitgehend unabhängig vom Gesundheitszustand von jedem erlernt und geübt werden.

Für das Erlernen von Qigong-Übungen ist die Anleitung durch einen erfahrenen Lehrer notwendig.